Energie-Balls (Rohkostpralinen)

20160119_133849

Eigentlich hab ich es nicht so mit Süßkram. Vor meiner Schwangerschaft überkamen mich nur einmal im Monat süße Gelüste. Aber in der Stillzeit habe ich Schokolade mit Nüssen wie Brot verzerrt. Die Schwäche dafür ist geblieben und eine neue Angewohnheit kam dazu: Tea-Time, natürlich mit Kuchen oder Keksen…inkl. Unwohlsein und schlechtem Gewissen.

Aber dann entdeckte ich diese Kugeln hier, die nicht nur roh und vegan sind, sondern auch noch eine großartige, schnelle und einfache Weiterverwendung für den Nussmilchtrester.

Energie-Balls (Rohkostpralinen): #roh #vegan #foodupcycling #ohnezucker #cleanfood #nutpulp

Trester von 200g Nüssen
200g Trockenfrüchte (z.B. Feigen oder Datteln) über Nacht in Wasser einweichen
100g Saaten (z.B. Sonnenblumenkerne und Kürbiskerne)
Rohkakao
1-2 sehr reife Bananen
Kokosflocken
Sesamsaat

Trockenfrüchte abgiesen (Wasser ist wie Sirup und kann gut weiterverwendet werden, also nicht wegkippen) und pürieren, dann mit dem Nussmilchtreser und den Bananen in einer Schüssel gut vermengen (am besten per Hand kneten), wenn der Teig zu trocken ist kannst Du etwas von dem Trockenfrüchtesirup dazu geben, wenn er zu feucht ist gebe Kakao dazu. Kleine Kugeln formen und in Kakao, Sesam und Kokosflocken rollen.

Voilá! Coffee, tea or me?